Ratgeber

Hauttyp vs. Hautbedürfnis

Hyaluronserum

Welcher Hauttyp bist du? Die richtige Hautpflege ist genau davon abhängig - fettige, trockene, normal oder Mischhaut, all diese unterschiedlichen Bezeichnungen wirst du vorher schon einmal gehört haben. Im besten Fall weißt du, welcher Hauttyp du bist, denn daran passt du deine individuelle Hautpflege an. Welche Produkte sind für deine individuellen Hautbedürfnisse am besten geeignet? Was passt optimal zu deiner Haut? Im Folgenden erfährst du alle Antworten rund um das Thema Haut, Hauttyp und Hautbedürfnisse. 

Die 4 Hauttypen

Zunächst aber einmal die Grundlagen: Es gibt im Grunde 5 unterschiedlichen Hauttypen, nämlich trockene Haut, fettige Haut, Mischhaut (ölig in der T-Zone und trocken an den Wangen) und natürlich auch normale Haut. Der jeweilige Hauttyp ist meistens über einen längeren Zeitraum fix, das bedeutet, er ändert sich nicht unbedingt saisonal oder je nachdem, welche Produkte du verwendest. Du kannst das Erscheinungsbild aber natürlich mit Produkten verbessern oder auch verschlechtern, wenn du die falschen Produkte für deinen Hauttyp benutzt. Der Hauttyp kann sich außerdem im Laufe des Lebens verändern und beispielsweise von Mischhaut in Teenager-Tagen zu trockener Haut im Erwachsenenalter wechseln. Auch Schwangerschaften, Wechseljahre oder Medikamente etc. können hier eine Rolle spielen. Denn empfindliche Haut kann auch zu Irritationen, Pickeln, Akne oder auch zu einer übermäßigen Talgproduktion neigen.

Welche verschiedenen Hauttypen gibt es? 

  1. Trockene Haut
  2. Fettige Haut
  3. Mischhaut
  4. Normale Haut

Der Unterschied zum Hautbedürfnis

Dem gegenüber steht das sogenannte Hautbedürfnis, denn auch ölige Haut kann beispielsweise dehydriert sein. Nur weil die Haut mehr als genug Öl produziert, bedeutet das nicht, dass sie nicht auch ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt werden muss. Kann sich dein Hauttyp einfach so verändern? Eben jenes Hautbedürfnis ändert sich zusätzlich oft saisonal, denn im Winter brauchen die meisten von uns mehr Feuchtigkeit als im Sommer. Auch normale Haut kann sich in der kalten Jahreszeit mal trocken anfühlen, ohne, dass du direkt einen trockenen Hauttyp hast. Essenziell für sensible Hauttypen ist es, ein geeigneten und gezielten UV-Schutz zu benutzen. Die Sonne solltest du besser nicht unterschätzen, so schön wie es auch sein kann sich zu bräunen, passiert es leider zügig, dass du deine Haut verbrennst und somit deine Pflege in den Sand wirfst. 

Wie der Name T-Zone schon verrät, verläuft das T übers Gesicht, beginnend von der Stirn nach unten über die Nase bis hin zum Kinn. Weißt du, welcher Hauttyp du bist? Wenn du eine Mischhaut hast, dann kennst du die T-Zone sicherlich, denn gerade bei ihr erkennst du schnell den Glanz aufgrund, dass die drei Regionen am meisten Drüsen in dem Bereich der Gesichtshaut bilden.

Versorgung mit Feuchtigkeit

Natürlich benötigt jeder Hauttyp eine andere Pflege und während Produkte, die mattieren und überschüssige Öle entfernen, für einen öligen Hauttyp bestens geeignet sind, sind sie wiederum für einen trockenen Hauttyp oder für Mischhaut nicht die beste Wahl und können den Hautzustand noch verschlimmern. Es ist also nicht unwichtig, deinen eigenen Hauttyp zu kennen, um dann auch die richtigen Produkte zu benutzen. Auch die gefährliche UV-Strahlung kann ein Risikofaktor für alle Hauttypen werden, wenn du deine Haut nicht davor schützt oder richtig pflegst. 

Was jedoch jede Haut benötigt und das ganz unabhängig vom Hauttyp, ist Feuchtigkeit. Egal, ob trocken, ölig, beides zusammen oder weder noch – Feuchtigkeit brauchen wir alle und deshalb ist ein Hyaluronserum wie Hyalove auch wirklich für jeden Hauttyp geeignet. Auch ölige Hauttypen müssen hier absolut keine Angst haben, denn Hyalove ist ölfrei und versorgt die Haut bis in die tiefsten Hautschichten mit Feuchtigkeit, ohne sie zu beschweren. Das Gleiche gilt für sensible Haut, denn Hyalove enthält kein Parfüm, das die Haut reizen könnte.

Kannst du also mit den richtigen Produkten deinen Hauttyp beispielsweise von „ölig“ zu „normal“ ändern? Die Antwort ist Jein, denn das ist wirklich komplett individuell. Du kannst jedoch das äußere Erscheinungsbild deiner Haut mit den richtigen Produkten in den meisten Fällen optimal verbessern. Eine gute und regelmäßige Pflegeroutine ist also das A und O. Somit musst du mit trockener Haut kein Spannungsgefühl haben oder mit öliger Haut mit glänzender Stirn herumlaufen. Die Produkte von Dr. Massing Cosmetics helfen dir, wieder eine glatte und gesunde Haut zu erhalten – durch hautschonende Produkte zu langfristiger Gesundheit für deine Haut.


Leave a comment

All comments are moderated before being published.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Reading next

Glass Skin

Glass Skin – Hautpflege-Routine in 4 Schritten

Glass Skin – Wörtlich übersetzte also „Glashaut“ oder etwas schöner „Gläserner Teint“ mag erst mal befremdlich klingen, ist aber vor allem in Südkorea ein riesiger Trend und ist auch bereits zu uns...

Hyaluronsäure

How to: Wie integriere ich Hyaluronsäure in meine Beauty Routine?

Dass unser Hyalove Hyaluronserum ein absoluter Feuchtigkeitsbooster ist, haben wir dir ja bereits mehrfach erzählt. Wir sind überzeugt: Jede:r sollte Hyaluronsäure in die eigene Beautyroutine integ...